Warum sich ein kulturwissenschaftliches Studium für eine freiberufliche Tätigkeit lohnt